Der Body Mass Index bildet eine Kennziffer für die Proportion zwischen Körpergewicht und Körpergröße.

Die Formel für den BMI lautet: Gewicht in Kilogramm durch das Quadrat der Körpergröße in Metern. Das Resultat wird nach diesen Kategorien klassifiziert:

Body Mass Index Kategorie
< 16 Starkes Untergewicht
16–18,5 Untergewichtig
18,5–25 Normalgewicht
25–30 Übergewicht
30–35 Leichte Fettsucht
35–40 Gesundheitlich sehr bedenkliche Fettleibigkeit
> 40 Schwerste Adipositas

Liegt der BMI über 25, steigt das Risiko von Herz-/Kreislaufkrankheiten und das Risiko von Schäden an Gelenken und Bändern.

Für den Körperbau eines austrainierten Bodybuilders oder Kraftsportlers ist die Formel des BMI zur Beurteilung vollkommen ungeeignet. Muskelmasse ist schwerer als Fett, wohingegen der Körperfettanteil in der Berechnung nicht berücksichtigt wird.