Whey Protein wird in drei Formen angeboten:

  • Isolate
  • Konzentrat
  • Hydrolysat

Diese drei Arten unterscheiden sich im Herstellungsverfahren und in den Nährwerten. Whey Isolate oder kurz WPI besteht, wie der Name schon andeutet, zu 90 bis 98 Prozent aus dem wichtigen Inhaltsstoff Protein und damit den Aminos, die für den Muskelaufbau nötig sind – im Vergleich enthält Whey-Konzentrat nur 70 bis 85 Prozent Proteinanteil.

Kohlehydrate, allergieauslösende Stoffe, Fett und Cholesterin werden bei der Herstellung von Isolate aus dem Whey-Protein entfernt. Dazu wird herkömmliches Whey Protein entweder über einen Ionentauscher oder durch Mikrofiltration von den unerwünschten Bestandteilen gereinigt.

Der Hauptvorteil von Whey Isolate für Bodybuilder ist der hohen Proteinanteil, der den schnelleren Aufbau von Muskelmasse und Abbau von Körperfett optimal unterstützt. Viele Bodybuilder schätzen auch die bessere Löslichkeit von WPI, verschmerzen dafür entweder den relativ höheren Preis im Vergleich zu Whey Konzentrat oder verwenden einen Mix aus Isolate und Konzentrat in ihrer Nutrition.

Zusatzinformationen