Obwohl Whey Protein eine der hervorragendsten Formen von Protein ist, kann es bei Überdosierung und für Menschen mit Laktoseintoleranz gefährliche Nebenwirkungen haben.

  • Viele Menschen vertragen keine Milch oder Molkereiprodukte, die Laktose (Milchzucker) enthalten. Laktoseintolerante Menschen können nach dem Konsum von Whey Protein, das ja aus Milch hergestellt wird, allergische Reaktionen entwickeln. Andererseits werden zwei Arten dieses Proteins – Whey Protein Isolat und Hydrolysat – bei der Produktion von Milchzucker und Fett befreit und können demnach nicht allergen wirken.
  • Hohe Mengen von Whey Protein können die Nierenfunktion beeinträchtigen.
  • Extreme Überdosierung von Whey Protein führt zu Leberschäden.
  • Ebenso erhöht extreme Überdosierung die Gefahr, dass Mineralien aus den Knochen gelöst werden. Das kann zu Osteoporose führen.

Darum sollte Whey Protein nicht überdosiert werden. Die üblich empfohlene Menge der Tagesdosis liegt bei 1 Gramm Protein pro Kilogramm Körpergewicht oder weniger. Die ideale Ernährung vor und nach dem Training beschreibt diese Empfehlung.

Zusatzinformationen

Kommentare